Lagerautomatisierung: Different Strokes | FORTNA

Artikel

Automatisierung der Logistik: Verschiedene Ansätze

Wie kann sich die Logistikbranche künftig auf unwahrscheinlich erscheinende, sogenannte "Schwarze-Schwan"-Ereignisse vorbereiten? Robert McKeel, CEO von FORTNA, spricht Klartext mit Peter MacLeod vom Logistics Business Magazine und liefert konkrete Ansätze, wie Unternehmen Disruption begegnen können.

Rob McKeel, CEO von FORTNA, spricht mit dem Logistics Business Magazine über den den ganz eigenen Ansatz von FORTNA für die individuell am besten geeigneten Lösungen und gibt Impulse, wie sich Unternehmen besser auf Disruption vorbereiten können.

Im Folgenden finden Sie einige Auszüge aus dem Artikel Different Strokes, erschienen im Logistics Business Magazine | September 2023.1

 

Inwiefern unterscheidet sich der Ansatz von FORTNA von denen anderer Anbieter?

Mithilfe von Software, Automatisierung und Robotik sorgen wir von FORTNA dafür, dass unsere Kunden so zukunftsfähig und widerstandsfähig wie möglich aufgestellt sind. Unser Schwerpunkt liegt auf Kapazität und Leistungsfähigkeit. Ersteres hat bereits seit der COVID-Pandemie kontinuierlich an Bedeutung gewonnen, letzteres kommt seit jüngster Zeit hinzu, denn leider belasten Herausforderungen wie der Fachkräftemangel unsere Branche weiterhin.

"Was FORTNA tut, ist meiner Meinung nach einzigartig im Vergleich zu unseren Branchenbegleitern: Wir bieten unseren Kunden keine technische Lösung, sondern eine, die die Basis, die intralogistischen Prozesse fokussiert. Wenn es ein operatives Problem gibt, setzen wir genau dort an - sei es hinsichtlich Durchsatz, Kommissionierungskosten, Ausbau von E-Commerce- oder Omnichannel-Kapazitäten, Anordnung der Artikelpositionen oder in puncto Saisonalität. Wir suchen das Gespräch, den Austausch über das Problem und erarbeiten anhand der IST-Daten und der Prognosen eine Lösung für den operativen Logistikbetrieb. Erst, wenn diese feststeht, gehen wir über zum nächsten Schritt und wählen auf dieser Grundlage die am besten passende Technologie aus."

 

Interne Kapazität

Diese internen Kapazitäten konzentrieren sich auf zwei Bereiche, ein dritter ist dabei, mit Riesenschritten aufzuschließen. Punkt 1 ist Software. Sie hilft dem Kunden dabei, den Überblick zu behalten bei komplexen Lösungen, die sich aus Komponenten mehrerer Anbieter zusammensetzen. Die Software optimiert mithilfe von Algorithmen und Lernverfahren Durchsatz und Kosten pro Pick. Punkt 2: FORTNA verfügt über Kapazitäten in den Bereichen Förder- und Sortertechnik zur Maxinierung der Leistung innerhalb der Supply Chain. Drittens sind unterschiedliche Roboterlösungen auf dem Vormarsch, die zunehmend zur Problemlösung herangezogen werden.

"Wir arbeiten mit unseren innovativen Roboterlösungen und Partnerschaften mit Top-Experten auf globaler Ebene, um die bestmögliche Roboterlösung für die gewünschte Anwendung zu entwickeln."

 

Nachhaltigkeit steht im Vordergrund

McKeel kommt aus dem Energiesektor und hat demnach ein starkes Interesse an Nachhaltigkeit und optimaler Energienutzung. Er bestätigt, dass die Kunden von FORTNA über dieses Thema besorgt sind.

"Wir führen immer mehr Gespräche darüber, wie wir sie bei ihren Nachhaltigkeitsinitiativen unterstützen können, wie man insbesondere im Einzelhandel Kunststoffe reduzieren und Paletten wiederverwenden kann. Natürlich arbeiten wir auch viel mit LED-Beleuchtung und an der bestmöglichen Energiebilanz in den Logistikcentern."

fortna
Wir verwenden viel Zeit und Energie darauf, unseren Kunden das Verständnis dafür zu vermitteln, wie sie diese Technologien [Robotik und Software] zu ihrem Vorteil in ihrem Netzwerk einsetzen. Business Cases für robotergestützte Automatisierung und gute Software unterstützen dabei, professionell mit der Komplexität dieses Themenfeldes umzugehen.

Rob McKeel

CEO

FORTNA unterstützt Sie

FORTNA nutzt Automatisierung, Software Lösungen sowie Robotik damit Unternehmen die Anforderungen von morgen übertreffen können. Von der Konzeptplanung bis hin zur schlüsselfertigen Lieferung von Logistiksystemen aus einer Hand: Wir entwickeln auf Realdaten basierende Lösungen, die wir bereitstellen, um Prozessverbesserungen, Wachstum und letztlich Rentabilität zu gewährleisten.

1 https://flickread.com/edition/html/index.php?pdf=64e36dcc46bd7#46

 

 

Veröffentlicht/aktualisiert 9/21/23